Politik

Ernsthafte Politik erst im Jenseits?

Ein Schild "Fußgänger- und Radweg" ragt aus den Fluten.

Gerade geht ein Zitat von Armin Laschet durch die sozialen Medien, das mich sehr beschäftigt. Denn es zeigt, wie unterschiedlich auch wir Christinnen und Christen unseren Glauben und unser Leben hier auf der Welt sehen können. Und ja, er hat es wirklich gesagt, zumindest habe ich mehrere Belege dafür gefunden:

Wenn man daran glaubt, dass es nach dem Tod irgendwie weitergeht, macht man auch Politik anders als zum Beispiel ein Kommunist, der bis zum Lebensende dringend mit allen Mitteln das Paradies auf Erden schaffen will.

Armin Laschet, Quelle: idea.de

Lieber Herr Laschet, ich möchte Ihnen da ganz vehement widersprechen und verstehe ehrlich gesagt nicht ganz, warum Sie mit so einer Einstellung überhaupt in der Politik gelandet sind.

Mehrheitsrechner für Wahlumfragen

S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Der Ausgang der Bundestagswahl ist diesmal so unklar wie selten. Verschiedenste Koalitionen sind theoretisch denkbar – von Grün-Rot-Rot bis hin zu Schwarz-Rot-Gelb ist quasi jede Partei in irgend einer Kombination in der Regierung oder auch nicht.
Wahlrecht.de sammelt seit vielen Jahren die neuesten Umfrageergebnisse und Sonntagsfragen verschiedener Institute.

Offener Brief an die ARD: Sprüche klopfen statt Klima vor acht

Logo der Inititative "Klima vor acht"

Sehr geehrte Frau Strobl, sehr geehrter Herr Buhrow, sehr geehrte Damen und Herren der Programmdirektion der ARD und weitere Verantwortliche,

vorweg: Ich bin wirklich sehr froh, dass wir den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk haben, und zahle dafür gerne meine Rundfunkgebühren. Gerade im Bereich Bildung und auch für Kinder haben Sie wirklich hervorragende Formate entwickelt. Vieles hebt sich wohltuend ab von den Sendungen, die ich im Privatfernsehen immer wieder erlebe.

Die #Steigerwaldbahn hat Zukunft! - eine Entgegnung

Die mögliche Reaktivierung der Steigerwaldbahn führt zu intensiven Diskussionen über das Für und Wider dieser Maßnahme. Während die einen es für reine Steuerverschwendung halten, halten die anderen (so auch ich) die Steigerwaldbahn für eine mögliche zentrale Achse zur Weiterentwicklung der gesamten Region.

Die Kakerlake

Autor/in: 

Kafkas Verwandlung andersrum: Jim Sams (bei Kafka war es Gregor Samsa), die Kakerlake, findet sich plötzlich nach dem Aufwachen im Körper des britischen Premierministers wieder. Nach einer kurzen Eingewöhnugnszeit stellt er fest: Auch fast alle seine Kabinettskollegen sind ehemalige Kakerlaken. Sie kennen sich aus in 10 Downing Street, denn schon immer haben sie hier gelebt, wenn auch in anderen Körpern. Sie wissen, was zu tun ist, und sie haben einen Auftrag von ihren Artgenossen.

"Aber das E-Auto!"

Der Faktencheck für E-Mobilität:
www.aber-das-e-auto.de

Immer wieder die gleichen Diskussionen: Beim E-Auto kochen die Emotionen hoch. Diese Liste von vermeintlichen oder tatsächlichen Argumenten gegen die Elektromobilität geht darauf ein und untersucht sie auf ihre Stichhaltigkeit.

Diese von mir zusammengestellte Liste wird immer wieder aktualisiert und ergänzt.

Seid laut! Für ein politisch engagiertes Christentum

Autor/in: 

Die großen Kirchen in Deutschland sind politisch. Regelmäßig erheben sie – sehr oft in ökumenischer Eintracht – ihre Stimme zu aktuellen Themen, um die christliche Sicht einzubringen. Oft bei Umweltthemen und Fragen der sozialen Gerechtigkeit. In letzter Zeit vermehrt in Flüchtlingsfragen.

Nicht allen, auch nicht allen Christen, gefällt, was die „Kirchenoberen“ da zu sagen haben. Immer wieder kommt der Appell, die Kirche möge sich doch zurückhalten und sich um „das Eigentliche“ kümmern, also um das Seelenheil der ihr anvertrauten Menschen. Ist das wirklich getrennt zu haben von den Fragen nach einem menschenwürdigen Leben, nach Bewahrung der Schöpfung, nach Gerechtigkeit und nach Schutz von Menschen auf der Flucht?

Seiten

RSS - Politik abonnieren